So aktualisieren Sie Windows 7 und 8.1 kostenlos auf Windows 10

Vollständige Richtlinie zum kostenlosen Upgrade von Windows 7 und 8.1 auf Windows

Wenn Sie Windows 7 und Windows 8.1 verwenden und Ihre ältere Version des Windows-Betriebssystems auf Windows 10 aktualisieren möchten, sind Sie hier richtig. Hier diskutieren wir darüber. Wenn Sie während der Installation auf Probleme wie schwerwiegende Fehler stoßen, die dazu führen, dass das Windows 10-Upgrade fehlschlägt, geraten Sie nicht in Panik. Die vollständige Richtlinie finden Sie hier. Lesen Sie es sorgfältig.

Das kostenlose Upgrade-Angebot von Microsoft für Benutzer älterer Versionen wurde vor einigen Jahren eingestellt. Ein technisches Upgrade auf Windows 10 ist jedoch weiterhin möglich, sodass Sie weiterhin ein kostenloses Upgrade durchführen können. Für diejenigen, die es nicht wissen, erklärte Microsoft Company, dass sie die Websites mit speziellen Upgrade-Angeboten entfernt haben. Sie geben außerdem an, dass Sie Windows 10-Lizenzen aktivieren müssen, wenn Sie weiterhin von Windows 7 oder Windows 8.1 auf Windows 10 aktualisieren möchten. Viele Forscher haben jedoch festgestellt, dass das „kostenlose Upgrade immer noch funktioniert“.

Laut „The Verge“ ist es für alle Benutzer sehr einfach, ihre ältere Version des Betriebssystems wie Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 zu aktualisieren, unabhängig davon, ob Ihr PC Windows 10 unterstützt. Um das Windows 7-Betriebssystem auf Windows 10 zu aktualisieren, ist dies der Fall könnte die Einstellungen und Apps Ihres Systems löschen. Es gibt zwar eine Option, um Ihre persönlichen Dateien und Daten zu schützen, aber es ist nicht möglich, alle vorhandenen Apps zu schützen, da sich die Betriebssysteme unterscheiden. Bevor Sie Schritte zum Aktualisieren des Betriebssystems ausführen, sollten Sie sicherstellen, dass die App, die Sie regelmäßig auf Ihrem PC verwenden, durch erneutes Herunterladen des Installationsprogramms verfügbar ist. Der gleiche Vorgang wird für Windows 8.1 angewendet, ohne dass Sie Ihre Apps und Systemeinstellungen löschen müssen.

Wie aktualisiere ich von Windows 7 auf Windows 10?

Schritt 1: Zuerst müssen Sie überprüfen, ob Sie eine sichere Sicherung Ihrer wichtigen Dokumente, Apps und Daten haben. Wenn nicht, müssen Sie eine Sicherungskopie Ihrer persönlichen Daten erstellen.

Schritt 2: Besuchen Sie die Windows-Download-Website von Microsoft

Schritt 3: Wählen Sie nun unter „Windows 10-Installationsmedien erstellen“ die Option „Tool jetzt herunterladen“ und führen Sie die Anwendung aus.

Schritt 4: Wählen Sie im angeforderten Fenster „Diesen PC jetzt aktualisieren“ aus.

Schritt 5: Während des Vorgangs werden Sie gefragt, ob Sie Ihre persönlichen Dateien behalten oder neu starten möchten.

Hinweis: Wenn Sie „Neu starten“ wählen, werden alle Apps und Einstellungen für das Windows-Upgrade gelöscht

Schritt 6: Warten Sie, bis der Upgrade-Vorgang abgeschlossen ist. Überprüfen Sie anschließend, ob Sie eine digitale Lizenz für Windows 10 erhalten.

Schritt 7: Um die digitale Lizenz für Windows 10 zu überprüfen, gehen Sie zu „Einstellungen> Update & Sicherheit> Aktivierung“.

Wie aktualisiere ich von Windows 8.1 auf Windows 10?

Schritt 1: Drücken Sie die Taste „Windows + X“ oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Start“ und wählen Sie „Systemsteuerung“.

Schritt 2: Wählen Sie in der Systemsteuerung „Windows Update“ aus.

Schritt 3: Sie sehen, dass das Windows 10-Upgrade bereit ist. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Erste Schritte“

Hinweis: Das Upgrade schlägt möglicherweise zunächst fehl, Sie können es jedoch erneut versuchen.

Schritt 4: Sobald es beginnt, genau wie beim Upgrade in Windows 7. Sie müssen auf „Akzeptieren“ klicken, um die Vereinbarung zu akzeptieren

Schritt 5: Danach erhalten Sie die Option „Jetzt aktualisieren“ oder „Für einen späteren Zeitpunkt planen“. Genau wie bei Windows 7 erhalten Sie ein dreitägiges Fenster, um das Upgrade zu planen.

Hinweis: Ihr PC wird mehrmals neu gestartet. Lassen Sie ihn einfach seine Sache machen

Schritt 6: Nach Abschluss der Installation erhalten Sie „Willkommen zurück“ und klicken über die Setup-Anweisungen auf dem Bildschirm.

Schritt 7: Auf dem Bildschirm werden auch neue Apps wie Groove Music, TV & Movies Store, Fotos und der neue Edge-Browser angezeigt. Danach können Sie sich mit Microsoft-Kontoanmeldeinformationen, die Sie für Windows 8.1 verwendet haben, bei Ihrem PC anmelden.

Schritt 8: Sie müssen etwas warten, während Microsoft Ihre Apps einrichtet und die Dinge für Sie vorbereitet.

Schritt 9: Sobald Sie fertig sind, werden Sie mit mehreren neuen Funktionen wie dem neuen Startmenü, Cortana und Action Center auf Ihren neuen und frischen Windows 10-Desktop gebracht.

Wie löst man? Das Windows 10-Upgrade schlägt aufgrund mehrerer Probleme fehl

Wie oben erläutert, ist Ihnen bereits bekannt, wie Sie Windows 10 auf Ihrem PC installieren. Sie können einfach die angegebenen Schritte ausführen, um Windows 10 zu installieren oder von einer älteren Version von Windows auf Windows 10 zu aktualisieren. Viele Benutzer haben über Probleme beim Upgrade ihres älteren Betriebssystems auf Windows 10 berichtet Aktualisieren Sie ihre PCs und daher schlägt das Windows 10-Upgrade fehl. Die Forscher erklärten, dass die Fehler während der Installation aufgrund verschiedener Probleme auftreten und dass sie erkannt und behoben werden können. Schauen wir uns also die Lösung an, um Windows 10-Upgrade-Probleme zu beheben

Methode 1: Entfernen oder trennen Sie nicht wesentliche Geräte, die an Ihr System angeschlossen sind

Forscher geben an, dass ein Problem während der Installation des Windows 10-Upgrades möglicherweise auf nicht unbedingt erforderliche externe Geräte zurückzuführen ist, die an Ihren Computer angeschlossen sind. Die nicht wesentlichen externen Geräte während der Installation sind Drucker, Scanner usw. Sie müssen diese Geräte also von Ihrem Computer entfernen oder trennen und nur die wichtigsten Geräte wie Tastatur, Maus und Installationsmedienlaufwerke aufbewahren.

Methode 2: Blockieren Sie Ihr Antivirenprogramm, nicht unbedingt erforderliche Dienste und Startprogramme

Es wird dringend empfohlen, Antiviren-, Antispyware- und Firewall-Dienstprogramme zu deaktivieren, wenn Sie eine ältere Version des Windows-Betriebssystems auf Windows 10 aktualisieren möchten. Ein typischer Schwärzer für Windows Setup sind Sicherheitsdienstprogramme, die vor dem Upgrade des Windows-Betriebssystems deaktiviert werden sollten. Hintergrundprozesse oder Programme, die mit Windows gestartet werden, können ebenfalls Probleme bei der Installation verursachen. Konfigurieren Sie das Windows-Betriebssystem so, dass vor dem Upgrade von Windows ein sauberer Neustart durchgeführt wird. Lesen und befolgen Sie dazu die angegebenen Schritte.

Schritt 1: Drücken Sie „STRG + Umschalt + ESC“, um den Task-Manager zu öffnen

Schritt 2: Wählen Sie die Registerkarte „Start“ und deaktivieren Sie Hintergrundstartprogramme und Sicherheitsprogramme

Methode 3: Stellen Sie sicher, dass der RAM-Speicher funktioniert oder nicht

Beim Upgrade von Windows 10 oder früheren Windows-Versionen können aufgrund fehlerhafter Speichermodule schwerwiegende Fehler auftreten. Aufgrund dieses Faktors lehnt das Windows-Setup die Installation ab. In diesem Fall müssen Sie also überprüfen, welches Speichermodul möglicherweise vorhanden ist, und versuchen, die Menge des installierten RAM auf einen einzelnen Stick zu entfernen oder zu reduzieren. Sie können den Fakultäts-RAM überprüfen, indem Sie versuchen, die Geldmodule zwischen verschiedenen Speicherbänken umzuschalten.

Viele Benutzer haben berichtet, dass Windows 10 immer wieder mit Fehlermeldungen wie „DRIVER_POWER_STATE_FAILURE“ abstürzt. Wir empfehlen Ihnen, eines der Module von den Speicherbändern 2 auf 3 umzuschalten und das System den PC problemlos zu starten. Falls eine Speicherbank nicht funktioniert, ist es sicher, dass Sie über Fakultätsspeichermodule verfügen. In diesem Fall verwenden Sie ein leistungsstarkes Testtool wie das Windows Memory Diagnostic Tool oder das memtest86 + Tool und führen den Scan aus, um festzustellen, welche Fakultät möglicherweise vorhanden ist.

Sie können diesen Vorgang von der Startdiskette oder CD ausführen und sollten entfernen oder bestätigen, ob einer oder mehrere Ihrer Memory Sticks fehlerhaft sind oder die SPD-Werte im BIOS korrekt sind. Jetzt können Sie mehrere Stunden warten. Wenn bis dahin keine Fehler vorliegen, ist Ihr RAM in Ordnung.

Methode 4: Entfernen oder trennen Sie mehrere Festplatten

Wenn Sie mehrere Festplatten auf Ihrem PC für verschiedene Zwecke verwenden, kann dies aus Gründen der Dateisicherheit hilfreich sein, da Ihre Daten auf mehreren Festplatten gespeichert sind. Wenn Sie jedoch Ihr Windows-Betriebssystem aktualisieren, sollten Sie nur eine Festplatte haben, auf der Windows 10 installiert wird, und die restlichen Festplatten müssen getrennt werden. Wenn Sie Ihre RAID-Konfiguration (Redundant Array of Inexpensive Disks) verwenden, deaktivieren Sie Ihren RAID-Controller. Darüber hinaus müssen Sie auch externe Festplatten oder USB-Sticks entfernen, die an Ihren Computer angeschlossen sind. Lesen und befolgen Sie dazu die folgenden Schritte.

Schritt 1: Drücken Sie „Windows + X“ oder klicken Sie auf „Start“ und suchen Sie nach „Geräte-Manager“.

Schritt 2: Suchen Sie nun nach „Disk Devices“ und erweitern Sie diese

Schritt 3: Wählen Sie das Gerät aus der Liste aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und klicken Sie dann auf „Deaktivieren“.

Hinweis: Sie deaktivieren niemals die Hauptfestplatte, auf der Sie Windows 10 installieren

Methode 5: Stellen Sie sicher, dass Sie über genügend Speicherplatz verfügen

Wenn Ihre Festplatte voll ist, wird das Windows-Setup möglicherweise nicht erfolgreich installiert und kann Fehler auslösen. Sie sollten wissen, dass Windows 10 mindestens 16 GB für 32 Bit oder 20 GB für die 64-Bit-Architektur des Speicherplatzes benötigt. Wenn Sie also ein Upgrade durchführen möchten, sollten Sie Festplattenspeicher freigeben, indem Sie mehrere Dateien, einschließlich Dokumente, Filme, Musik, Bilder, Videos und andere Dateien, auf ein externes Medienlaufwerk verschieben. Auf der anderen Seite muss die Systemreservepartition mindestens 300 bis 450 MB groß sein. Wenn sie klein ist, wird möglicherweise eine schwerwiegende Fehlermeldung angezeigt, sodass das Upgrade nicht abgeschlossen werden kann. Befolgen und lesen Sie die folgenden Anweisungen, um die Laufwerksgröße zu überprüfen.

Schritt 1: Drücken Sie die Taste „Windows + R“ auf der Tastatur, geben Sie „diskmgmt.msc“ ein und drücken Sie die Eingabetaste

Schritt 2: Klicken Sie auf „System Drive“, um die Größe anzuzeigen

Methode 6: Stellen Sie sicher, dass Sie während des Setups die richtige Partition ausgewählt haben

Sie sollten sicherstellen, dass Sie die richtige Partition der Festplatten für die Installation von Windows 10 auswählen. Um eine Neuinstallation oder einen Doppelstart durchzuführen, erstellt das Windows-Betriebssystem während des Setups zusätzliche Teile. Sie sollten vermeiden, „System Reserved Partition“ auszuwählen, die zum Speichern der Wiederherstellung von Dateien verwendet wird.

Methode 7: Wiederherstellen umgeleiteter persönlicher Ordner an ihren ursprünglichen Speicherorten

Sie sollten Ihre persönlichen Ordner an ihren ursprünglichen Speicherorten wiederherstellen, wenn Sie den Speicherort auf einer anderen Partition oder auf anderen Laufwerken geändert haben, um Speichervorteile zu erzielen. Obwohl Microsoft-Mitarbeiter auch angegeben haben, dass die Konfiguration weiterhin unterstützt wird, stoßen Sie dennoch auf Fehler.

 Methode 8: Überprüfen Sie die Systemanforderungen, bevor Sie ein Upgrade auf Windows 10 durchführen

  • Prozessor: 1 Gigahertz (GHz) oder schneller
  • RAM: 1 Gigabyte (GB) (32 Bit) oder 2 GB (64 Bit)
  • Freier Festplattenspeicher: 16 GB für 31 Bit und 20 GB für 64 Bit
  • Grafikkarte: Microsoft DirectX 9-Grafikgerät mit WDDM-Treiber
  • Ein Microsoft-Konto und ein Internetzugang sind ebenfalls erforderlich

Sie sollten sicherstellen, dass der CPU-Prozessor die Funktionen PAE (Physical Address Extension), NX und SSE2 unterstützt. In den meisten Fällen erhalten Benutzer diesen Fehler, weil die NX-Funktion auf ihrem System nicht aktiviert ist. Sie sollten es also überprüfen.

Fazit

Ich bin sicher, dieser Artikel hat Ihnen beim Upgrade älterer Windows-Versionen wie Windows 7 und Windows 8.1 auf Windows 10 geholfen. Wir haben auch erläutert, dass Sie als Benutzer beim Upgrade von Windows möglicherweise auf verschiedene Probleme oder Probleme stoßen. Daher bieten wir die richtige Richtlinie, um Fehler zu reduzieren, die Ihnen bei der erfolgreichen Installation des Updates helfen können. Sie können die Methoden gemäß den Systemanforderungen auf Ihrem Computer implementieren. Wenn Sie Vorschläge oder Fragen haben, schreiben Sie bitte in das unten stehende Kommentarfeld.

Holen Sie sich das PC Repair Tool, um das PC Problem zu beheben