Wie behebe ich einen unerwarteten Speicherausnahmefehler unter Windows 10?

Wenn Sie Windows 10-Benutzer sind und auf Ihren PCs ständig der Fehler UNEXPECTED STORE EXCEPTION auftritt, sind Sie hier richtig. Hier diskutieren wir ausführlich über den Fehler UNEXPECTED STORE EXCEPTION und verschiedene Lösungen, um diesen Fehler vom Typ BSoD zu beheben. Für diejenigen, die es nicht wissen, zeigt dieser BSoD-Typfehler an, dass die Speicherkomponente eine unerwartete Ausnahme abgefangen hat. Dieser Fehler kann aus mehreren Gründen auftreten. Beginnen wir mit der Diskussion.

Was ist der Fehler UNEXPECTED STORE EXCEPTION?

Der unerwartete Speicherausnahmefehler ist ein BSoD-Fehler (Blue Screen of Death), der unter Windows 10 aufgrund von Hardware-, Treiber- oder Softwarefehlern der Fakultät auftreten kann. Dieser Fehler wird hauptsächlich durch einen Softwarefehler verursacht. Softwarefehler können leicht behoben werden, indem die Einstellungen geändert oder die verfügbaren Updates vom Hersteller oder vom Betriebssystem angewendet werden. Sie sollten daher die gesamte auf Ihrem Computer ausgeführte Software aktualisieren und die Fakultätssoftware so schnell wie möglich entfernen. Viele Benutzer haben jedoch in verschiedenen Online-Foren oder auf anderen Plattformen über den BSoD-Fehler “Unexpected Store Exception” berichtet und nach der Lösung gefragt.

Gründe für den BSoD-Fehler UNEXPECTED STORE EXCEPTION BSoD unter Windows 10

  • Gemeldete oder meldende Benutzer über diesen schwerwiegenden Fehler haben hauptsächlich Dell, ASUS, HP und Lenovo PC / Laptop. Dieses Problem tritt bei diesen Geräten relativ häufig auf.
  • In den meisten Fällen hängt dieses Problem mit Ihrer SSD oder Festplatte zusammen. Wenn Sie diesen Fehler unter Windows 10 bemerken, überprüfen Sie bitte, ob Ihr Speichergerät ordnungsgemäß funktioniert.
  • Möglicherweise wird beim Spielen der Fehler UNEXPECTED STORE EXCEPTION angezeigt. Sie sollten das Spiel also neu starten und prüfen, ob der Fehler behoben ist. Wenn der Fehler erneut auftritt, liegt auf Ihrem System ein ernstes Problem vor.
  • Dieser Fehler kann mit Blue Screen und anschließendem Neustart auftreten. Dies bedeutet, dass auf Ihrem System Hardware- oder Treiberprobleme auftreten.
  • Manchmal kann der Fehler UNEXPECTED STORE EXCEPTION mit der Meldung “No Bootable Device” (Kein bootfähiges Gerät) auftreten. Wenn diese Meldung angezeigt wird, überprüfen Sie bitte, ob Ihre Festplatte ordnungsgemäß funktioniert.

[Tipps & Tricks] Wie behebe ich unerwartete BSoD-Fehler bei STORE EXCEPTION BSoD unter Windows 10?

Vorgehensweise 1: Überprüfen Sie Ihre Festplatte

Ein unerwarteter Speicherausnahmefehler kann aufgrund eines Problems auf Ihrer Festplatte auftreten. Viele Benutzer haben berichtet, dass die Ursache für dieses Problem ihre SSD war, und nachdem sie durch eine andere SSD ersetzt wurde, wurde das Problem behoben. Bevor Sie Ihre SSD (Secondary Storage Device) austauschen, empfehlen wir Ihnen, sie auf einem anderen Computer zu testen und zu überprüfen, ob die Probleme auf anderen Computern auftreten. Dazu können Sie einfach die Festplatte trennen und wieder anschließen, um das Problem zu beheben. Sie können Ihre Festplatte auch mit einem anderen SATA-Kabel an das Motherboard anschließen.

Prozedur 2: Überprüfen Sie die BIOS-Konfiguration

Um den unerwarteten Speicherausnahmefehler zu beheben, können Sie Ihre BIOS-Konfiguration überprüfen. Möglicherweise verursacht die Konfiguration im BIOS diesen schwerwiegenden Fehler. Dazu müssen Sie auf das BIOS zugreifen und einige Einstellungen ändern. Sie können auch das „Motherboard-Handbuch“ lesen, um detaillierte Anweisungen zu erhalten, die Ihnen dabei helfen können, zu sehen, wie das geht.

Zuerst müssen Sie das BIOS aufrufen und die Festplatte mit Windows als Startgerät festlegen. Stellen Sie vor weiteren Schritten sicher, dass die SATA-Konfiguration von IDE oder RAID auf ACHI eingestellt ist. Da jedes BIOS anders ist, empfehlen wir Ihnen, in Ihrem „Motherboard-Handbuch“ nach zusätzlichen Anweisungen zu suchen.

Vorgehensweise 3: Aktualisieren Sie Ihren Anzeigetreiber

Schritt 1: Zuerst müssen Sie Ihren Computer im abgesicherten Modus starten

Schritt 2: Gehen Sie jetzt zur offiziellen Website Ihrer Hersteller wie NVDIA, AMD oder Intel und laden Sie die neuesten Laufwerke von dort herunter.

Schritt 3: Klicken Sie nun auf heruntergeladene Dateien und installieren Sie den Treiber. Starten Sie anschließend Ihren Computer neu

Schritt 4: Starten Sie erneut im abgesicherten Modus, öffnen Sie den „Geräte-Manager“, indem Sie „Windows + X“ drücken und den Geräte-Manager auswählen

Schritt 5: Klicken Sie auf “Display Adapter” und erweitern Sie es

Schritt 6: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jeden Untereintrag unter der Option “Anzeigeadapter” und klicken Sie auf “Gerät deinstallieren”.

Schritt 7: Starten Sie abschließend Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Prozedur 4: Führen Sie SFC & DISM Scan aus

So führen Sie SFC Scan aus

Schritt 1: Drücken Sie die Taste “Windows + X” auf der Tastatur und wählen Sie “Eingabeaufforderung als Administrator”.

Schritt 2: Geben Sie den Befehl “sfc / scannow” ein und drücken Sie die Eingabetaste, um ihn auszuführen

Schritt 3: Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Starten Sie anschließend Ihren Computer neu

Führen Sie DISM Scan aus

Schritt 1: Klicken Sie auf die Schaltfläche “Start” und dann auf “Eingabeaufforderung (Admin)”.

Schritt 2: Geben Sie im geöffneten Eingabeaufforderungsfenster den Befehl “DISM.exe / Online / Cleanup-Image / Restorehealth” ein und drücken Sie die Eingabetaste, um ihn auszuführen.

Prozedur 5: Deaktivieren Sie die Schnellstart- und Ruhefunktionen

So deaktivieren Sie den Schnellstart

Schritt 1: Nachdem Sie Ihren PC im abgesicherten Modus gestartet haben, drücken Sie die Tastatur „Windows + S“, geben Sie „Systemsteuerung“ ein und wählen Sie dann Systemsteuerung aus der Liste

Schritt 2: Wählen Sie in der geöffneten Systemsteuerung “Energieoptionen”.

Schritt 3: Gehen Sie nun zu „Wählen Sie, was der Netzschalter tut“.

Schritt 4: Klicken Sie auf “Einstellungen ändern, die derzeit nicht verfügbar sind”.

Schritt 5: Deaktivieren Sie “Schnellstart aktivieren (empfohlen)” und klicken Sie auf “Änderungen speichern”.

So deaktivieren Sie die Schlaffunktion

Schritt 1: Öffnen Sie zunächst „Energieoptionen“ und suchen Sie Ihren aktuellen Energieplan

Schritt 2: Klicken Sie auf “Planeinstellungen ändern”.

Schritt 3: Stellen Sie nun “Computer in den Ruhezustand versetzen” auf “Nie” und klicken Sie auf “Änderungen speichern”.

Schritt 4: Dieser Schritt ist optional. Sie können auf “Erweiterte Energieeinstellungen ändern” klicken und den Schlafbereich erweitern

Schritt 5: Stellen Sie sicher, dass alles deaktiviert ist. Klicken Sie auf Übernehmen und auf OK, um die Änderungen zu speichern.

Prozedur 6: Deaktivieren Sie den Dateiversionsverlauf

Schritt 1: Öffnen Sie die App “Einstellungen”, indem Sie die Taste “Windows + I” auf der Tastatur drücken

Schritt 2: Gehen Sie nun zum Abschnitt “Update & Sicherheit> Backup”

Schritt 3: Deaktivieren Sie die Optionen “Meine Dateien automatisch sichern”. Wenn diese Option nicht verfügbar ist, wird der Dateiversionsverlauf auf Ihrem PC nicht ausgeführt.

Schritt 4: Überprüfen Sie anschließend, ob das Problem behoben ist.

Verfahren 7: Deaktivieren Sie Ihr Antivirenprogramm

So deaktivieren Sie Windows Defender

Schritt 1: Drücken Sie die Taste „Windows + I“ auf der Tastatur, um die App „Einstellungen“ zu öffnen

Schritt 2: Gehen Sie nun zu “Update & Sicherheit> Windows-Sicherheit> Viren- und Bedrohungsschutz> Einstellungen für Viren- und Bedrohungsschutz”.

Schritt 3: Schieben Sie den „Echtzeitschutz“, um ihn auszuschalten

So deaktivieren Sie Antivirensoftware von Drittanbietern

Schritt 1: Öffnen Sie die App “Einstellungen” und gehen Sie zum Abschnitt “Apps”

Schritt 2: Suchen Sie Ihre Antivirensoftware in der Liste

Schritt 3: Klicken Sie darauf und dann auf “Deinstallieren”.

Prozedur 8: Aktualisieren Sie Windows 10

Unerwartete Speicherausnahme Der BSoD-Fehler kann mit dem Windows-Update behoben werden. Daher sollten Sie Ihr Windows-Betriebssystem aktualisieren, falls verfügbar. Wenn Microsoft diesen Fehler kennt, wird dieser Fehler in einem der zukünftigen Updates behoben. Wenn Ihr Windows 10 auf dem neuesten Stand ist und das Problem weiterhin besteht, versuchen Sie es mit den restlichen Lösungen.

Fazit

Ich bin sicher, dieser Artikel hat Ihnen geholfen, den unerwarteten Speicherausnahmefehler in vielerlei Hinsicht zu beheben. Sie können entweder ein oder alle Verfahren gemäß Ihren Systemanforderungen auswählen. Wenn Sie nach der Implementierung aller genannten Lösungen dieses Problem nicht beheben können, liegt möglicherweise ein Malware- oder Spyware-Problem auf Ihrem System vor. In diesem Fall können Sie Ihren Computer mit einer leistungsstarken Antivirensoftware scannen, mit der alle Junk-Dateien oder Viren vom System gelöscht werden können.

Holen Sie sich das PC Repair Tool, um das Unexpected Store Exception-Problem zu beheben